COMPANY NEWS

AUF EINEN BLICK.

Aktuelle Nachrichten zu ViGEM als Unternehmen und Arbeitgeber, Anwenderberichte, technische Produktneuheiten sowie Informationen zu Veranstaltungen gibt es hier frisch aufbereitet. Lückenlos und unkomprimiert.

Rückkehr ins Büro

30. Juni 2020

Nach über drei Monaten Homeoffice, stetig sinkenden Infiziertenzahlen und einer allmählichen Normalisierung des Alltags, rüsten auch wir uns nun für „Back to the office“. Hieß es zu Beginn der Pandemie, den rund 100 MitarbeiterInnen schnell und unbürokratisch mobile Arbeitsmöglichkeiten einzurichten, gilt es nun, die Rückkehr ins Büro zu organisieren.

Unter strengen Hygienevorschriften und mit umfangreichen Abstandsregelungen orientiert sich ViGEM nun wieder in Richtung Normalbetrieb. So wurden beispielsweise ein Schichtsystem eingeführt oder neue Räumlichkeiten innerhalb weniger Tage mit Büromöbeln ausgestattet. Ein umfangreiches Rückkehrer-Konzept soll helfen, das Infektionsrisiko auch weiterhin gering zu halten. Unser Geschäftsführer Markus Trauth berichtet: „Wir sind in der glücklichen Lage, dass Produktion, Logistik und Gerätetests auch während des Shutdowns weiter aufrechterhalten werden konnten. Für Kunden, Partner und Lieferanten waren wir jederzeit erreichbar und hatten auch keine größeren Lieferengpässe zu verzeichnen. Natürlich muss auch ViGEM wirtschaftliche Einbußen hinnehmen und versuchen, diese in der nächsten Zeit zu kompensieren. Glücklicherweise wurden wir aber von der Pandemie nicht ganz so hart getroffen wie andere Firmen. Ein großes Dankeschön an alle MitarbeiterInnen, Kunden und Partner, die uns in dieser Zeit unterstützten!“

Temperaturstabilität von Datenloggern

09. Juni 2020

Testfahrten zur Entwicklung des autonomen Fahrens müssen bei unterschiedlichsten klimatischen Verhältnissen stattfinden. Um sicherzustellen, dass unsere Datenlogger selbst bei extremen Temperaturverhältnissen systemstabil verlässliche Ergebnisse liefern, werden sämtliche Einzelkomponenten bereits in der Entwicklungsphase ausgiebig auf ihre Temperaturstabilität in Wärmeschränken getestet. Die Funktionalität von Platinen, Kontakten, Widerständen und anderen Bauteilen wird bei unterschiedlichsten Umgebungstemperaturen und Luftfeuchtigkeiten mithilfe von Sensoren gemessen und elektronisch auf die eingestellten Sollbedingungen geregelt. Nur die Komponenten, die diese Härtetests erfolgreich bestanden haben, erhalten eine Freigabe und dürfen später in den Geräten integriert werden. Zur Qualifikation für die Produktion müssen die Datenlogger auch als Ganzes ihre Stabilität im Wärmeschrank bei Temperaturen von – 25 bis + 70°C unter Beweis stellen. „Nur wer hier durchkommt, schafft schließlich auch den Weg zum Kunden“, berichtet unser Prüffeldingenieur. Die Geräte von ViGEM kommen seit Jahren in Entwicklungsprojekten für zukünftige Mobilitätskonzepte bei namhaften Automobilherstellern zum Einsatz.

Verstärke unser Team!

02. Juni 2020

Wir suchen Qualitätsprüfer, Mechatroniker, System- und Entwicklungsingenieure Wenn Du spannende Herausforderungen im Umfeld des autonomen Fahrens suchst, mit modernsten Technologien arbeiten möchtest, ein positives Betriebsklima, flache Hierarchien und flexible Arbeitszeiten schätzt, dann schau´ doch mal auf unserer Karriereseite vorbei.

ATE und AVT verschoben!

13. Mai 2020

Die Automotive Testing Expo (ATE) sowie die Autonomous Vehicle Technology Expo (AVT) in Stuttgart wurden von Juni 2020 auf Juni 2021 verschoben. Damit sind nun leider auch die weltweit größte Messe für Prüf- und Validierungstechnologien (ATE) sowie die führende europäische Messe im Bereich ADAS (AVT) ein Opfer der Corona Pandemie geworden. Lassen Sie uns trotzdem positiv in die Zukunft schauen und bereits heute den 8. bis 10. Juni 2021 im Kalender reservieren. Wir freuen uns darauf, Sie nächstes Jahr bei den Fachmessen rund um die Mobilität der Zukunft in Stuttgart (Deutschland) an unseren Ständen zu begrüßen!

ViGEM Folder für CCA 9003 und CCA 9010

04. März 2020

Übersichtlich. Klar strukturiert. Zum Download: Unser neuer ViGEM Folder „Big Data Logging for Automated Driving“ vermittelt in kurzer, prägnanter Form die Vorteile und Unterschiede der beiden Produktlinien CCA 9003 und CCA 9010 sowie deren Einsatzgebiete und informiert über weitere ViGEM Serviceleistungen. Das Informationsmaterial steht Ihnen auf unserer Website zum freien Download zur Verfügung. Gerne können Sie uns auch direkt kontaktieren: sales@vigem.de

Sowohl die Basislösung CCA 9003 als auch die High-End Linie CCA 9010 ist für die unkomprimierte Aufzeichnung enorm großer Datenmengen (Big Data) konzipiert. Zahlreiche Schnittstellen für Radar-, Lidar- und hochauflösende Kameradaten machen die Logger zum Herzstück unseres einzigartigen Datenhandlingkonzepts. Die Car Communication Analyzer (CCA) Lösungen kommen bei unseren Kunden aus der Automobilindustrie, deren Zulieferern und Partnern zur effizienten Validierung und Qualifizierung automatischer Fahrerassistenzsysteme (ADAS) sowie bei der Entwicklung des autonomen Fahrens zum Einsatz.

Innovative Visualisierungslösung

18. Februar 2020

Die Kombination aus Datenlogger CCA 9010 und SerDes Logging Adapter (SLA) ermöglicht die Visualisierung von RAW-Bilddatenraten bis 800 Mbit/s.

Das Monitoring solch großer Datenmengen stellt extrem hohe Ansprüche an die eingesetzten Visualisierungstools und lässt herkömmliche Lösungen schnell an ihre Grenzen stoßen. Mit der optimal aufeinander abgestimmten Kombination aus SerDes Logging Adapter (SLA) von AED Engineering und unserem hochleistungsfähigen CCA Datenlogger 9010 gelingt nun die direkte und unkomprimierte Übertragung der aufgezeichneten Kamera-Rohdaten per 10G Ethernet an ein ROS-System zur Anzeige auf dem Monitor. Aufgezeichnete Fahrsituationen können so nun bereits während der Fahrt geprüft werden.

Starke Impressionen von der CES in Las Vegas

15. Januar 2020

Auf der CES 2020 in Nevada wurden letzte Woche zahlreiche Produktpremieren präsentiert. Für die größte Überraschung sorgte Sony mit der Vorstellung seines futuristischen Autos Vision-S. Für mehr als 4.000 Aussteller diente die Messe als Marktplatz für bahnbrechende Technologien. So präsentierte die Firma Luxoft (eine DXC Technology Company) ihren Robotic Drive - End-to-End Acceleration of AD Development mit einem ViGEM CCA 9010 Datenlogger.

Mit dem Einsatz des CCA 9010 kann Luxoft die Bereitstellung von fahrzeugzentrierten Lösungen und Dienstleistungen beschleunigen. Diese ermöglichen es den Automobilherstellern, einzigartige Merkmale wie z.B. zukunftsweisende Fahrfunktionen zu liefern. Die Erfassung echter realer Nutzungsdaten während der Fahrzeugentwicklung verbessert die Genauigkeit von Algorithmen und verkürzt die Zeit bis zur Markteinführung. „Mit unseren praxiserprobten Lösungen für die Entwicklung fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme sind Automobilhersteller und ihre wichtigsten Partner in der Lage, die präzisesten Daten aus ihren Testfahrten herauszuholen“, berichtet Bernhard Kockoth, Technologiescout bei ViGEM. Dank eines einzigartigen Datenhandling-Konzepts sowie robuster Wechselspeicher können Kunden selbst nach der Aufzeichnung größter Datenmengen weiter mit ihren Testfahrzeugen fahren, während die Daten vom Testfahrtort zur Dateneingabestation oder zum Hauptrechenzentrum geschickt werden.

Vertriebs- und Servicepartner in China

27. November 2019

Gemeinsam mit der Firma Sigent Technology (Peking) bauen wir unsere Vertriebs- und Serviceaktivitäten in China weiter aus. „Weltweit suchen Firmen zur Entwicklung des autonomen Fahrens nach hochleistungsfähigen Datenloggern zur Speicherung enormer Datenmengen. Mit unserem modularen CCA-Produktsortiment bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für Testfahrzeuge und Testumgebungen.“, berichtet ViGEM Geschäftsführer Markus Trauth. Denn die lückenlose Erhebung und unkomprimierte Speicherung von Big Data sind unabdingbare Voraussetzung für die Entwicklung zukünftiger Mobilitätskonzepte. Unser internationales Vertriebsteam steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung: sales@vigem.de

MEDIA

UMFASSEND. INFORMIERT.

In diesem Media-Portal stehen Ihnen Presseinformationen, Bildmaterial sowie allgemeine Informationen über ViGEM kostenfrei zur redaktionellen Nutzung zur Verfügung. Gerne können Sie uns auch direkt kontaktieren: anke.werner@vigem.de

Pressemeldungen

Karlsruhe, Deutschland
29.01.2020

Mobilität der Zukunft:
Hochleistungsfähige Logging- und Visualisierungslösung für Big Data

Mehr erfahren